De:Glossar

From Gramps
Revision as of 13:03, 10 June 2020 by Wribln (talk | contribs) (reformatted to make it consistent with the English version, ready to add more items; re-worded entries and added examples)
Jump to: navigation, search

Hier findest du die Erläuterung von Fachbegriffen der Ahnenforschung (Genealogie). Spezielle Begriffe, die von Gramps verwendet werden, werden im Gramps Glossar erklärt.

 A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Contents

A

Anglisierung
Wird ein deutscher Name in eine englische Schreibweise übertragen, so wird dies als Anglisierung bezeichnet. Ein Beispiel findet sich bei der Übersetzung des Namens des hessischen Adelsgeschlechts Battenberg nach Mountbatten.

D

DNS (auch DNA)
DNS ist die Abkürzung von Desoxyribonukleinsäure und wird inzwischen auch im Deutschen meist als DNA bezeichnet (von dem Englischen deoxyribonucleic acid). Dieser Stoff enthält die Erbinformationen eines Menschen und ist in jeder menschlichen Zelle enthalten. DNA-Analysen werden in der Genealogie durchgeführt, um eine mögliche Verwandtschaft zwischen zwei Menschen zu bestimmen.

G

GEDCOM
GEDCOM (aus dem Englischen GEnealogical Data COMmunication) ist das am weitesten verbreitete Format für den Austausch von Personen- und Familiendaten zwischen verschiedenen Computerprogrammen.

M

Matronym (oder Metronym)
Wird der Name des Kindes von dem Namen der Mutter abgeleitet, so spricht man von einem Matronym. Zum Beispiel wird Jesus im Koran Isa ibn Maryam genannt: Jesus, der Sohn der Maria.

P

Patronym
Wird der Name des Kindes von dem Namen des Vaters abgeleitet, so spricht man von einem Patronym. Ein Beispiel aus dem nordeuropäischen Sprachraum ist Svenson, der Sohn von Sven.

R

Romanisierung
Wird ein Name aus einem anderen Alphabet in das lateinische Alphabet übertragen, so spricht man von Romanisierung. Zum Beispiel ist Wladimir Wladimirowitsch Putin der romanisierte Name des russischen Politikers Владимир Владимирович Путин.