De:Gramps 5.2 Wiki Handbuch - Einstellungen

From Gramps
Jump to: navigation, search
Zurück Index Nächste


Dieser Abschnitt behandelt verschiedene Einstellungen, die du in Gramps verwalten kannst.

Contents

Einstellungen

Abb. 15.1 Übersicht über alle Einstellungen-Registerkarten

Die meisten Einstellungen, die das gesamte Gramps-Programm betreffen, werden im Dialogfeld Einstellungen konfiguriert. Um ihn aufzurufen, wähle das Menü Bearbeiten ➡ Einstellungen....

Es gibt Überschreibungen, die vor dem Start von Gramps eingestellt werden können (z. B. die Einstellung der Sprache, die in den Schnittstellen oder für Berichte angezeigt wird), die vorübergehend oder dauerhaft über die Befehlszeilenschnittstelle gesetzt werden können.

Für Konfigurationsoptionen, die auf die aktuelle Ansicht oder das Gramplet-Set beschränkt sind, wähle über das Menü Ansicht ➡ Ansicht konfigurieren..., klicke auf die Schaltfläche Gramps-config.pngAnsicht konfigurieren... in der Symbolleiste oder drücke die Tastenkombination Aktive Ansicht konfigurieren.

Die Registerkarten oben zeigen die verfügbaren Optionskategorien wie folgt an:


Es können auch andere zusätzliche Registerkarten von allen Zusatzmodule angezeigt werden, die du möglicherweise installiert hast.

Daten

Abb. 15.2 Menü: "Bearbeiten -> Voreinstellungen..." Registerkarte "Daten" Standardeinstellungen

Die Registerkarte Daten enthält Einstellungen, die für die folgenden beiden Abschnitte relevant sind:


Anzeigeoptionen

Abb. 15.3 Menü: "Bearbeiten -> Einstellungen..." Registerkarte "Daten" Abschnitt "Anzeigeoptionen" Standardwerte

Der Abschnitt Anzeigeoptionen enthält die folgenden Optionen:

  • Ortsformat(automatischer Ortstitel): Diese Option steuert die Anzeige von Orten.Aktiviert die automatische Generierung von Ortsbezeichnungen im angegebenen Format. Diese Funktion wurde in der 5.0-Revision als " Automatische Ortsbezeichnung aktivieren" und in der 5.1-Revision als "Ortsformat (automatische Ortsbezeichnung)" bezeichnet. Die Hierarchie der Orte war in der Version 4.1.0 neu, und die Registerkarte "Orte" in den Voreinstellungen gab es erst in der Version 4.2. Es werden größere Überarbeitungen für die Ortshierarchien erwartet, so dass diese Schnittstelle wahrscheinlich wieder verlegt und umbenannt werden wird.
    • Vollständig (Standardeinstellung)
  • Koordinatenformat: Diese Option steuert die Anzeige der Koordinaten. (Siehe Unterstützte Längen/Breiten Formate)
    • DEG Notation von Grad, Minuten und Sekunden (Standardeinstellung)
    • DEG-: Grad-, Minuten-, Sekunden-Notation mit :
    • D.D4 Grad-Notation, 4 Dezimalstellen
    • D.D8 Grad-Notation, 8 Dezimalstellen (Genauigkeit wie ISO-DMS)
    • RT90 Ausgabeformat für das schwedische Koordinatensystem RT90
  • Namensformat: Diese Option steuert die Anzeige von Namen. In Gramps gibt es zwei Möglichkeiten, um Namen anzuzeigen: die vordefinierten Formate und die benutzerdefinierten Formate Die Optionen für die Anzeige benutzerdefinierter Namen sind für jeden Familienstammbaum individuell.. Mehrere verschiedene vordefinierte Namensformate sind verfügbar: "Nachname, Vorname Suffix", "Vorname Nachname Suffix", "Vorname", "Primär[Nach] Primär[Verb] Kein Patronymikon, Vorname Patronymikon[Nach] Suffix Primär[Prä]"
    • Das Anklicken des Buttons Bearbeiten... auf der rechten Seite öffnet das Fenster Namenseditor anzeigen, in dem die verfügbaren Optionen angezeigt werden. Es wird das Format und ein Beispiel dazu angezeigt. Wenn die vordefinierten Formate nicht passen, kann man auch eigene Formate erstellen. Du kannst die Hinzufügen Schaltfläche verwenden, um ein Namensformat der Liste hinzuzufügen. Einmal klicken gibt dir ein NACHNAME,Vorname Suffix(Rufname) Format und als Beispiel : SMITH, Edwin Jose Sr (Ed). Wenn du ein neues Namensformat der Liste hinzufügst, werden die Schaltflächen Entfernen und Bearbeiten verfügbar um die Namensformatliste zu ändern.
      • Einzelne Pa/Matronymikon als Nachname betrachten: Kontrollkästchen standardmäßig deaktiviert. Wenn ausgewählt, erlaubt es Gramps, patronymische und matronymische Namen als Nachnamen zu betrachten.
Gramps-notes.png
Hinweis

Neben dieser datenbankweiten Einstellung bietet Gramps die Möglichkeit, das Format der Namensanzeige für jeden einzelnen Namen individuell über den Namenseditor Dialog festzulegen.

  • Datumsformat*: Diese Option kontrolliert die Anzeige von Daten. Es ist eine globale Einstellung, die einen Neustart von Gramps erfordert, um wirksam zu werden, und gilt für die Anzeige von Datumsangaben in allen in Gramps geladenen Datenbanken, bis das Datumsanzeigeformat erneut geändert wird. Es sind mehrere unterschiedliche Formate verfügbar, die möglicherweise von deinem Gebietsschema abhängen. Bitte beachte, dass nach einer Änderung Gramps neu gestartet werden muss, um das neue Datumsanzeigeformat zu sehen
    • JJJJ-MM-TT (ISO) (Standardeinstellung) - Beispiel 2020-09-30 – Zeigt das Datum unter Verwendung des internationalen Standards ISO 8601 Datenelemente und Austauschformate – Informationsaustausch an, was besonders nützlich ist, wenn Daten zwischen Ländern mit unterschiedlichen Konventionen zum Schreiben von Zahlen, Daten und Zeiten ausgetauscht werden.
    • Numerisch
    • Monat Tag Jahr
    • MONAT Tag Jahr
    • Tag. Monat Jahr
    • Tag. MONAT Jahr


  • Alter genau anzeigen *: Bitte beachte, dass nach der Änderung ein Neustart von Gramps erforderlich ist, um das neue Alterspräzisionsformat anzuzeigen.
    • Jahre(Standard)
    • Jahre, Monate
    • Jahre, Monate, Tage
  • Das ganze Jahr über — ⚡neu in der Version 5.1
  • Alter für Ereignisse nach dem Tod anzeigen * Bitte beachte, dass nach einer Änderung ein Neustart von Gramps erforderlich ist, um die Änderung zu sehen. — ⚡neu in der Version 5.1
  • Kalender für Berichte: Gregorianisch (Standardeinstellung).

Diese Option kontrolliert die Anzeige der Zeitrechnung in Berichten, Werkzeugen, Gramplets und Ansichten. Es stehen mehrere verschiedene Kalender zur Verfügung (siehe Daten bearbeiten). Zwei Daten mit zwei unterschiedlichen Kalendern zeigen Zeitlinien und Zeiträume nicht korrekt an, (z.B. beim setzen des gregorianischen Kalender als Standardanzeigekalender, haben Anwender eine bessere Kohärenz zum Anzeigen von Daten bei Zeiträumen).

  • Kalender bei Eingabe: Gregorianisch(Standardeinstellung).
  • Schalttag-Jahrestage anzeigen: Am Vortag(Standardeinstellung). In Nicht-Schaltjahren werden die Jahrestage entweder am 28. Februar, 1. März oder gar nicht im gregorianischen Kalender angezeigt — ⚡neu in der Version 5.2.0
  • Statusleiste: Diese Option kontrolliert die Informationen, die in der Statusleiste angezeigt werden. Dies kann entweder der Name und die ID der aktuellen Person(Standard) sein oder die Verwandtschaftsbeziehung zu der Hauptperson.
  • Fundstelleninformatierer: Alt (Voreinstellung). Wähle aus den verfügbaren Zusatzmodulen für die Zusammenstellung und Anzeige von Fundstellendaten. Das integrierte CITE-Plugin "Alt" ist mit den Versionen 5.1.6 und früher kompatibel. — ⚡neu in der Version 5.2.0
Ortsformateditor
Gramps-notes.png
Siehe

Hierarchische Ortsstruktur

Abb. 15.4 Ortsformateditor - Dialog (Standard) von Menü: "Bearbeiten>Einstellungen..." - Registerkarte "Daten" Abschnitt "Anzeige"

Diese Option wird über die Registerkarte Bearbeiten > Daten - Anzeigeoptionen im Abschnitt "Automatisches Ortsformat" aufgerufen.

Diese Registerkarte enthält Einstellungen, die sich darauf beziehen, wie Orte angezeigt werden sollen.

  • Name: Ein eindeutiger Name für das Ortsformat.
  • Ebenen: Die anzuzeigenden Ortsnamen.

Jede Ebene in der Hierarchie wird durch eine positive Ganzzahl dargestellt, beginnend mit 0 für den ausgewählten Ort und um 1 erhöht für jede Ebene nach oben in der Hierarchie. Die Ebenen können auch durch negative Ganzzahlen dargestellt werden, beginnend mit -1 für die oberste Ebene (normalerweise ein Land) und um 1 abnehmend für jede niedrigere Ebene in der Hierarchie. Darüber hinaus wird der besiedelte Ort (Stadt, Dorf oder Weiler) durch den Buchstaben p dargestellt; dies kann mit einem Offset (z.B. p+1 oder p-2) verwendet werden.

Die anzuzeigenden Namen werden als kommaseparierte Liste von Bereichen definiert. Ein Bereich kann entweder eine einzelne Ebene oder eine Startebene und eine Endebene sein, die durch einen Doppelpunkt getrennt sind. Die Startebene muss in einem Bereich kleiner als die Endebene sein. Die Start- und Endebenen sind standardmäßig 0 und -1, falls sie fehlen.

  • Straßenformat: "Ohne" (Standardeinstellung), "Nummer Straße" oder "Straße Nummer". Option zur Verkettung von Hausnummer und Straße, um das Komma zu unterdrücken. Damit diese Option funktioniert, muss die Straße die Art Straße und die Hausnummer die 'Art Nummer haben.
  • Sprache: (Standardmäßig leer) Ein zweistelliger Sprachcode.
  • Kehre Anzeigereihenfolge um (Kontrollkästchen standardmäßig deaktiviert)


Siehe auch:


Gramps-notes.png

Der Inhalt dieses Artikels ist unvollständig oder ein Platzhalter-Stub.
Bitte aktualisiere oder erweitere diesen Abschnitt.


Anzeigename-Editor
Gramps-notes.png
Hinweis

Anwender definierte Namenanzeigeformate werden in den Datenbanken gespeichert, dadurch ist die Anwenderformatdetails Erweiterung vor dem laden einer Datenbank deaktiviert.

Abb. 15.5 Editor für Anzeigenamen - Dialog (Standard) im Menü: "Bearbeiten>Einstellungen..." - Registerkarte "Daten" > Abschnitt "Anzeigeoptionen

Die folgenden Schlüsselwörter werden durch die entsprechenden Namensteile ersetzt:

  • Vorname - Vorname/Taufname
  • Titel - Titel (Dr., Frau)
  • Rufname - Rufname
  • Initialen - Anfangs Buchstaben des/der Vornamen
  • Primär, Primär[Prä] oder [Nach] oder [Verb]- vollständiger primärer Nachname, Präfix, nur Nachname, Konnektor
  • Patronymikon, oder [Prä] oder [Nach] oder [Verb] - vollständiger pa/matronymischer Nachname, Präfix, nur Nachname, Konnektor
  • Familiensspitzname - Spitzname der Familie
  • Rest - nicht primäre Nachnamen
  • OriginalNachnamen- Nachnamen (keine Präfixe und Konnektoren)
  • Nachname - Nachname (mit Präfixe und Konnektoren)
  • Suffix - Suffix (Jr., Sr.)
  • Spitzname - Spitzname
  • Üblich - Spitzname, ansonsten erster Vorname
  • Präfix - alle Präfixe (von, de)
  • Nichtpatronymisch- alle Nachnamen, außer pa/matronymische & primär

GROSSBUCHSTABEN-Versionen dieser Schlüsselwörter erzwingen die Anzeige von Großbuchstaben. Zusätzliche Klammern, Kommas werden entfernt. Anderer Text erscheint wörtlich.

Abb. 15.6 Anzeigename-Editor - Referenz Person

Beispiel: Dr. Edwin Jose von der Smith und Weston Wilson Sr (“Ed”) - Underhills Edwin Jose: Vorname, von der: Präfix, Smith und Weston: Primär, und: [Verb], Wilson: Patronymisch, Dr.: Titel, Sr: Suffix, Ed: Spitzname, Underhills Familiensspitzname, Jose Rufname.

Alle Felder im Beispiel außer dem Spitznamen der Familie können im Standarddialogfeld des Personeneditors hinzugefügt werden. Doppelklicke auf den gewünschten Namen in der Registerkarte „Namen“ des Personen-Editors, um auf zusätzliche Felder zuzugreifen, darunter: Spitzname der Familie, Gruppierungssteuerelemente, Sortierungs- und Anzeigesteuerelemente für Ausnahmen, Datumsbereichssteuerelemente für die Verwendung eines bestimmten Namens.

Gramps-notes.png

Der Inhalt dieses Artikels ist unvollständig oder ein Platzhalter-Stub.
Bitte aktualisiere oder erweitere diesen Abschnitt.



Eingabeoptionen

Abb. 15.7 Menü: "Bearbeiten -> Einstellungen..." Registerkarte "Daten" Abschnitt "Eingabeoptionen" Standardwerte
  • Nachnamen-Schätzung: Diese Option wirkt sich auf den anfänglichen Familiennamen eines Kindes aus, wenn es dem Familienstammbaum hinzugefügt wird. Wenn keine gewählt ist, wird keine Vermutung versucht. Wählen von Nachname des Vaters verwendet den Familiennamen des Vaters. Wählen von Kombination der Nachnamen von Vater und Mutter verwendet den Familiennamen des Vater gefolgt von dem der Mutter. Zum Schluss Isländischer Stil verwendet den Vornamen des Vaters gefolgt von dem Suffix "sson" (z.B. der Sohn von Edwin wird als Edwinsson vermutet).
Tango-Dialog-information.png
Tipp

Die Option Nachname erraten: wirkt sich nur auf den anfänglichen Familiennamen aus, der von Gramps erraten wird, wenn das Dialogfeld Person bearbeiten von einem Fenster des Familieneditor aus aufgerufen wird. Du kannst diesen Namen nach Belieben ändern. Stelle diese Option auf der Registerkarte Anzeige der Voreinstellungen auf den Wert ein, den du am häufigsten verwenden wirst, denn das erspart dir eine Menge Tipparbeit.

Siehe:


  • Standardfamilienbeziehung:
    • Unbekannt(Standardeinstellung)
    • Verheiratet
    • Unverheiratet
    • Gesetzliche Partnerschaft
  • HLT-Registerkarte in Personen- und Familieneditoren ausblenden: Heilige der letzten Tage — ⚡neu in der Version 5.2.0


Allgemein

Abb. 15.8 Allgemeine Einstellungen - Umgebungseinstellungen - Abschnitt - (Standardeinstellungen)

Diese Registerkarte enthält einen Abschnitt mit Einstellungen, die für den allgemeinen Betrieb des Programms relevant sind.

Umgebungseinstellungen

  • Tipp des Tages anzeigen: Diese Option schaltet den Tipp des Tages Dialog beim Programmstart ein oder aus.
  • Letzten Stammbaum automatisch laden: Das Aktivieren dieser Kontrollkästchen-Option bewirkt, dass die zuletzt verwendete Datenbank beim Start geladen wird. Es umgeht den Dialog Stammbäume verwalten.
  • Letzte angezeigte Ansicht merken: Diese Option kontrolliert das Aktivieren und Deaktivieren des Anzeigen der letzten Ansicht. Das Aktivieren wird dich beim nächsten Programmstart zu der Ansicht bringen, mit der du das Programm beendet hast. Letzte angezeigte Ansicht merken und nächstes Mal öffnen
  • Rechtschreibprüfung aktivieren: Diese Option ermöglicht das Aktivieren und Deaktivieren der Rechtschreibprüfung für Notizen. Das gtkspell Paket muss geladen sein, damit dies funktioniert. ( Siehe: Fehlerbehebung bei der Rechtschreibprüfung )
  • Textbeschriftung neben Navigator-Schaltflächen anzeigen * aktiviert (Standardeinstellung) Dieses Kontrollkästchen steuert, ob neben dem Symbol im Navigator im Hauptfenster eine Textbeschreibung angezeigt wird oder nicht. Diese Option wird erst nach einem Neustart des Programms wirksam. Ein- oder Ausblenden von Text neben den Navigationsschaltflächen (Personen, Familien, Ereignisse...).

Erfordert einen Neustart von Gramps zur Aktivierung.

  • Zwischenablagesymbol in der Werkzeugleiste anzeigen
  • Symbol für Berichte in der Werkzeugleiste anzeigen
  • Werkzeugsymbol in der Werkzeugleiste anzeigen
  • Erweiterungen-Symbol in der Werkzeugleiste anzeigen
  • Symbol Einstellungen in der Werkzeugleiste anzeigen
  • Schließen-Schaltfläche in Registerkarten der Gramplet-Leiste anzeigen deaktiviert(Vorgabe) Schaltfläche "Schließen" anzeigen, um das Entfernen von Gramplets aus den Leisten zu vereinfachen..
  • Markierung für ungültiges Datumsformat: Standardeinstellung: <b>%s</b>
    • Praktische Auszeichnungen sind:
      • <b>Bold</b> (Standardeinstellung)
      • <big>Macht die Schrift relativ größer</big>
      • <i>Kursiv</i>
      • <s>Durchgestrichen</s>
      • <sub>Tiefgestellt</sub>
      • <sup>Hochgestellt</sup>
      • <small>Macht die Schrift relativ kleiner</small>
      • <tt>Konstantschrift</tt>
      • <u>Unterstreichen</u>
        • Zum Beispiel: <u><b>%s</b></u> wird Fett unterstrichenes Datum angezeigt.
  • Höhe des Felds mit mehreren Nachnamen: Standardwert: 150 Pixels Gib die Höhe in Pixel ein. Wenn mehrere Nachnamen eingegeben werden, werden diese Namen in einem Kasten angezeigt. Mit dieser Einstellung wird die Größe dieses Kastens festgelegt.

Tipp des Tages Dialog

Abb. 15.9 Tipp des Tages Dialog

Wenn im Reiter Bearbeiten > Einstellungen Allgemeines aktiviert, zeigt der Dialog Tipp des Tages hilfreiche Hinweise.

Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

  • Beim Starten anzeigen (Kontrollkästchen standardmäßig aktiviert - wenn einmal aktiviert) - deaktivieren, um zu verhindern, dass weitere Tipps angezeigt werden.
  • Vor - Fahren Sie mit dem nächsten Tipp fort.
  • Schließen - für diese Sitzung beenden, bis das Gramps-Programm neu gestartet wird.


Stammbaum

Gramps-notes.png

Der Inhalt dieses Artikels ist unvollständig oder ein Platzhalter-Stub.
Bitte aktualisiere oder erweitere diesen Abschnitt.


Abb. 15.10 Menü: Bearbeiten > Einstellungen... - "Stammbaum" - Registerkarte - Standardeinstellungen

Der Stammbaum Reiter enthält die folgenden vier Abschnitte:


Siehe auch:

Datenbankeinstellung

Das BSDDB - Altdatenbank Backend wurde in der Gramps 5.1 Version abgelöst.

Datenbankspeicherort

  • Host: - Serveradresse oder andere Computer-IP-Adresse für den Speicherort der Datenbank.
  • Port: - Portnummer für den Zugriff auf die Host-Datenbank
  • Datenbankpfad: Bleibe beim Standardpfad, es sei denn, du hast einen eindeutigen Grund, dies zu ändern. Dieser Pfad befindet sich innerhalb des Anwenderverzeichnis des Betriebssystems des lokalen Rechners.
    Der Standardpfad, in dem die Datenbanken gespeichert werden, ist:
/home/<Nutzername>/.gramps/grampsdb (Linux und macOS)
C:\Users\<~Nutzername>\AppData\Roaming\gramps\grampsdb (Windows Gramps 5.1 )
C:\Users\<~username>\AppData\Local\gramps\grampsdb (Windows — ⚡neu in der Version 5.2.0, von Roaming auf Local verschoben)

Verwaltung der Datensicherung

  • Sicherungspfad: - Speicherort, an dem deine Gramps-Sicherung-Archivdateien gespeichert werden.
  • Sicherung beim Beenden - Wenn du diese Option wählst, wird dein Stammbaum gesichert, wenn Gramps beendet wird. Die Datei wird im oben angegebenen Sicherungspfad gespeichert. Der Dateiname der Sicherung entspricht dem Familienstammbaum, an den ein Datum und eine Uhrzeit angehängt sind.
  • Automatische Sicherung: Timer-Intervall zum Auslösen vollständiger Sicherungen während Gramps-Bearbeitungssitzungen.
    • Nie (Standard)
    • Alle 15 Minuten
    • Alle 30 Minuten
    • Jede Stunde
    • Alle 12 Stunden — ⚡neu in der Version 5.2.0
    • Jeden Tag — ⚡neu in der Version 5.2.0


Medienpfad des Stammbaums

  • Basismedienpfad: Hier kannst du das Basisverzeichnis für die Medienobjekte eintragen. Das Anklicken der Verzeichnis Schaltfläche aktiviert den Wähle ein Medienverzeichnis Dialog, wo Du den erforderlichen Pfad auswählen kannst.


Tango-Dialog-information.png
Der relative Basis-Medienpfad ist spezifisch für den aktiven Stammbaum. Es handelt sich nicht um eine globale Einstellung. Jeder Stammbaum kann einen eindeutigen Medienpfad haben, der in der Datenbank gespeichert wird.


Medienverzeichnis auswählen-Dialog
Gramps-notes.png

Der Inhalt dieses Artikels ist unvollständig oder ein Platzhalter-Stub.
Bitte aktualisiere oder erweitere diesen Abschnitt.


Siehe Dateiauswahl

Fehlendes Medienobjekt-Symbol für einen "defekten Link" in Form eines Kästchens mit einem roten "x
Gramps-notes.png

Der Inhalt dieses Artikels ist unvollständig oder ein Platzhalter-Stub.
Bitte aktualisiere oder erweitere diesen Abschnitt.


Abb. 11 Medienobjekt mit fehlerhaftem Dateipfad

Wenn in der Vorschau der Miniaturansichten das Symbol für einen "defekten Link" in Form eines Kästchens mit einem roten "x" angezeigt wird, musst du den Basismedienpfad: für deinen Stammbaum im Abschnitt {man label|Medienpfad des Stammbaums}} korrigieren.

Importieren

Abb. 15.12 Menü: "Bearbeiten>Einstellungen..." - "Importieren" - Registerkarte - Standardeinstellungen

Die Registerkarte Importieren besteht aus den folgenden zwei Abschnitten:

Etikett Datensätze

  • Etikett beim Import hinzufügen: Kontrollkästchen (Standard: Imported %Y/%m/%d %H:%M:%S ) Kontrollkästchen (Standard: Importiert %Y/%m/%d %H:%M:%S ) Hinweis - Das Hinzufügen eines Etiketts beim Import kann das Importieren deiner Daten erheblich verlangsamen. Das angegebene Etikett wird beim Import zu allen Datensätzen hinzugefügt. Leeren um auf Standardwert zu setzen.


Quelle GEDCOM-Import

  • Standardquelle beim GEDCOM-Import hinzufügen: Dieses Kontrollkästchen wirkt sich auf den Import von GEDCOM-Daten aus. Wenn diese Option aktiviert ist, enthält jedes importierte Element einen Quellenverweis auf die importierte Datei. Hinweis - Das Hinzufügen einer Standardquelle kann das Importieren der GEDCOM-Daten erheblich verlangsamen.


Grenzwerte

Abb. 15.13 Menü: "Bearbeiten>Einstellungen..." - "Grenzen" - Registerkarte - Standardeinstellungen

Einstellungen, die für Berechnungsoperationen verwendet werden.

Siehe auch:

Berechnungsgrenzen

  • Datum "um" Jahresbereich: (Datum + #): Standardeinstellung: 50
    • Legt die Anzahl der Jahre +/- ab dem Ereignisdatum "um <Datum>" fest, die das Ereignis als gültig für einen Filter zurückgibt.
    • Wird für die Berechnung des Alters der Person verwendet.
  • Datum "nach" Jahresbereich: (Datum + #): Standardeinstellung: 50
    • Legt die Anzahl der Jahre nach dem Ereignisdatum "nach <Datum>" fest, die das Ereignis als gültig für einen Filter zurückgibt.
    • Wird für die Berechnung des Alters der Person verwendet.
  • Datum "vor" Jahresbereich: (Datum + #): Standardeinstellung: 50
    • Legt die Anzahl der Jahre vor dem Ereignisdatum "vor <Datum>" fest, die das Ereignis als gültig für einen Filter zurückgibt.
    • Wird für die Berechnung des Alters der Person verwendet.
  • Maximales Alter von wahrscheinlich am leben: Standardeinstellung: 110
    • In Ermangelung eines Todesereignisses ist dies das Alter, in dem Gramps die Person als nicht mehr lebend betrachtet.
  • Maximaler Altersabstand von Geschwistern: Standardeinstellung: 20
  • Minimaler Abstand zwischen Generationen in Jahren: Standardeinstellung: 13
  • Durchschnittlicher Abstand zwischen Generationen in Jahren: Standardeinstellung: 20
  • Maximale Generationen für Beziehungen: Du kannst die Anzahl der Generationen eingeben, die zur Bestimmung der Beziehungen verwendet werden. Der Standardwert ist 15.


Farben

Gramps-notes.png

Der Inhalt dieses Artikels ist unvollständig oder ein Platzhalter-Stub.
Bitte aktualisiere oder erweitere diesen Abschnitt.


Abb. 15.14 Menü: "Bearbeiten > Einstellungen..." - "Farben" - Registerkarte - Standardeinstellungen

Diese Registerkarte enthält sieben Abschnitte, in denen du die Farben, die für die Felder in den grafischen Ansichten verwendet werden einstellen kannst.

Jede der Farben kann mit dem Farbwähler angepasst werden.

Farben für Felder in den grafischen Ansichten

Du kannst wählen die

  • Farbschema: Helle Farben (Standardeinstellung) oder Dunkle Farben
    • Standardwerte wiederherstellen - stellt die Standardfarben des Themas wieder her.

Farben für männliche Personen

  • Hintergrund für Lebend: [ ] #b8cee6
  • Rahmen für „Lebend“: [ ] #1f4986
  • Hintergrund für Tote: [ ] #b8cee6
  • Rahmen für Verstorben: [ ] #000000

Farben für weibliche Personen

  • Hintergrund für Lebend: [ ] #feccf0
  • Rahmen für „Lebend“: [ ] #861f69
  • Hintergrund für Tote: [ ] #feccf0
  • Rahmen für Verstorben: [ ] #000000

Farben für Personen, die weder männlich noch weiblich sind

  • Hintergrund für Lebend: [ ] #94ef9e
  • Rahmen für „Lebend“: [ ] #2a5d16
  • Hintergrund für Tote: [ ] #94ef9e
  • Rahmen für Verstorben: [ ] #000000

Farben für unbekannte Personen

  • Hintergrund für Lebend: [ ] #f3dbb6
  • Rahmen für „Lebend“: [ ] #8e5801
  • Hintergrund für Tote: [ ] #f3dbb6
  • Rahmen für Verstorben: [ ] #000000

Farben für Familienknoten

  • Standardhintergrund: [ ] #eeeeee
  • Standardrahmen: [ ] #cccccc
  • Hintergrund für verheiratet: [ ] #eeeeee
  • Hintergrund für Unverheiratete: [ ] #eeeeee
  • Hintergrund für Eingetragene Partnerschaft: [ ] #eeeeee
  • Hintergrund für „Unbekannt“: [ ] #eeeeee
  • Hintergrund für Geschiedene: [ ] #eeeeee
  • Rahmen für Geschieden: [ ] #ff7373

Andere Farben

  • Hintergrund für Hauptperson: [ ] #bbe68a


Genealogische Symbole

Gramps-notes.png

Der Inhalt dieses Artikels ist unvollständig oder ein Platzhalter-Stub.
Bitte aktualisiere oder erweitere diesen Abschnitt.


Gnome-important.png
Für diese Funktion müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein

Die Registerkarte Genealogische Symbole kann nur verwendet werden, wenn das benötigte Programm python-fontconfig vorhanden ist, das Gramps es verwenden kann.

Abb. 15.15 "Genealogische Symbole" - Registerkarte "Einstellungen" - Standardeinstellungen

Ermöglicht dir die Verwendung von genealogischen Symbolen anstelle von Textabkürzungen in Berichten, Diagrammen und der Gramps-Schnittstelle.

Diese Registerkarte gibt dir die Möglichkeit, eine Schriftart zu verwenden, die alle genealogischen Symbole darstellen kann. (Nach der Konfiguration siehe: Voraussetzung für die Verwendung von genealogischen Symbolen)

Wenn du das Kontrollkästchen "Symbole verwenden" aktivierst, verwendet Gramps die ausgewählte Schriftart, sofern sie vorhanden ist.

Dies kann nützlich sein, wenn du in einer Notiz die Lautschrift hinzufügen möchtest, um zu zeigen, wie man einen Namen ausspricht, oder wenn du mehrere Sprachen mischst, wie z. B. Griechisch und Russisch. Du kannst das Todessymbol nur auf dieser Registerkarte konfigurieren.

Liste der angezeigten Genealogie-Symbole (in der im unteren Screenshot gezeigten Reihenfolge):
  • Weiblich
  • Männlich
  • Asexualität, geschlechtslos
  • Lesbisch
  • Männliche Homosexualität
  • Heterosexuell
  • Intergeschlechtlichkeit, Zwitter in der Insektenkunde
  • Transgender
  • Neutrois
  • Illegitim
  • Geboren
  • Getauft
  • Verlobt
  • Verheiratet
  • Geschieden
  • Uneheliche/freie Verbindung
  • Begraben
  • Eingeäschert/Bestattungsurne
  • Gefallen
  • Ausgestorben
  • Gestorben



Bedeutung Symbol Unicode-Codepunkt(e) Name
männlich U+2642 Marssymbol
weiblich U+2640 Venussymbol
unbekannt ⚪︎ U+26AA Kern der anderen Gendersymbole
Intergeschlechtlichkeit U+26A5 Eine Kombination aus Venus- und Marssymbol
Neutrois U+26B2 Ein Kreis und ein Strich
geboren * U+002A Asterisk
getauft ~ U+007E Tilde
gestorben ✝︎ U+271D Lateinisches Kreuz
begraben ⚰︎ U+26B0 Sarg
eingeäschert ⚱︎ U+26B1 Bestattungsurne
tot geboren ✝︎* U+271d U+002A Lateinisches Kreuz, Asterisk
außereheliche Geburt (*) U+0028 U+20DD U+0029 Asterisk in runden Klammern
außereheliche Geburt U+229B Eingekreister Stern-Operator
gefallen ⚔︎ U+2694 Gekreuzte Schwerter
diese Linie ausgestorben U+2021 Doppelter Dolch
Ungefähr(1J) ± U+00B1 Plus-Minus
vor < U+003C Kleiner-als-Zeichen
nach > U+003E Größer-als-Zeichen
verlobt U+26AC Mittlerer kleiner weißer Kreis
verheiratet U+26AD Symbol der Ehe
geschieden U+26AE Scheidung-Symbol
uneheliche/freie Verbindung U+26AF Symbol für unverheiratete Partnerschaft


Voraussetzung für die Verwendung von genealogischen Symbolen

Gramps-notes.png

Der Inhalt dieses Artikels ist unvollständig oder ein Platzhalter-Stub.
Bitte aktualisiere oder erweitere diesen Abschnitt.


Abb. 15.16 "Genealogische Symbole" - Registerkarte Einstellungen - Standardeinstellungen
Ersteinrichtung

Wenn die fontconfig-Voraussetzung installiert wurde, wähle auf der Registerkarte Genealogische Symbole die Schaltfläche Versuche zu finden, Gramps wird versuchen, alle geeigneten Unicode-Textschriften zu finden, die verwendet werden können.

Abb. 15.17 "Genealogische Symbole" - Schriftarten finden

Wenn die Suche abgeschlossen ist, wähle eine der Schriftarten aus der Liste Schriftart wählen und aktiviere das Kontrollkästchen:

Symbole verwenden

Voraussetzung

Voraussetzung : python-fontconfig : Python-Bindungen von fontconfig und seinen Abhängigkeiten sind für die Anzeige genealogischer Symbole erforderlich

Gramps-notes.png
Hast python-fontconfig installiert? Führe das Voraussetzungen Prüfer Zusatzmodul aus und suchen nach etwas, das der folgenden Zeile ähnelt:
* python-fontconfig 0.5.0 (Erfolg Version 0.5.x ist installiert.)

Siehe auch:


ID-Formate

Tango-Dialog-information.png
ID Präfixe

Die ID Präfixe folgen Formatkonventionen wie sie in C, Python und anderen Programmiersprachen üblich sind. Zum Beispiel %04d erweitert auf eine Ganzzahl mit vorangestellten Nullen um eine Breite von vier Stellen zu erhalten. Wenn du IDs wie 1, 2, 3 usw. haben möchtest, setze den Formatparameter einfach auf %d, das 'd' gibt Dezimal Integer an und gibt die Zahl zur Basis 10 aus.

Siehe: Python (String) Format Spezifikation Mini-Language (englisch)


Abb. 15.18 Menü: "Bearbeiten > Einstellungen..." - "ID-Formate" - Registerkarte - Standardeinstellungen

Diese Registerkarte enthält Einstellungen, die für die automatische Generierung von Gramps-IDs relevant sind.

  • Person: Stellt die Vorlage zum Generieren von IDs für eine Person bereit. Standardwert: I%04d
  • Familie: Stellt die Vorlage zum Generieren von IDs für eine Familie bereit. Standardwert: F%04d
  • Ort: Stellt die Vorlage zum Generieren von IDs für einen Ort bereit. Standardwert: P%04d
  • Quelle: Stellt die Vorlage zum Generieren von IDs für eine Quelle bereit. Standardwert: S%04d
  • Fundstelle: Stellt die Vorlage zum Generieren von IDs für eine Fundstelle bereit. Standardwert: C%04d
  • Medienobjekt: Stellt die Vorlage zum Generieren von IDs für ein Medienobjekt bereit. Standardwert: O%04d
  • Ereignis: Stellt die Vorlage zum Generieren von IDs für ein Ereignis bereit. Standardwert: E%04d
  • Aufbewahrungsort: Stellt die Vorlage zum Generieren von IDs für einen Aufbewahrungsort bereit. Standardwert: R%04d
  • Notiz: Stellt die Vorlage zum Generieren von IDs für eine Notiz bereit. Standardwert: N%04d


Du kannst das Gramps-IDs neu ordnen-Werkzeug verwenden, um das Format zu ändern.

Text

Abb. 15.19 Menü: "Bearbeiten > Einstellungen..." - "Text" - Registerkarte - Standardeinstellungen

Dieser Reiter beinhaltet Einstellungen, die beeinflussen wie fehlende oder private Namen und Daten angezeigt werden sollen.

  • Fehlender Nachname: In diesem Eingabefeld kannst du bestimmen, wie ein fehlender Familienname angezeigt werden soll. Der Standardwert ist [Fehlender Nachname]. Du kannst hier [--] eingeben oder was immer du als passend erachten.
  • Fehlender Vorname: In diesem Eingabefeld kannst du bestimmen, wie ein fehlender Vorname angezeigt werden soll. Der Standardwert ist [Fehlender Vorname]. Du kannst diesen Wert beliebig verändern.
  • Fehlender Datensatz: Standardwert: [Fehlender Datensatz]
  • Vertraulicher Nachname: Standardwert: [Lebt]
  • Vertraulicher Vorname: Standardwert: [Lebt]
  • Vertraulicher Datensatz: Standardwert: [Vertraulicher Datensatz]


Warnungen

Abb. 15.20 Menu: "Bearbeiten > Einstellungen..." - "Warnungen" - Registerkarte - Standardeinstellungen

Dieser Reiter steuert die Anzeige von Warnmeldungen - erlaubt das aktivieren von Meldungen die ausgeschaltet wurden.

  • Unterdrücke Warnung, wenn Eltern zu einem Kind hinzugefügt werden.Kontrollkästchen standardmäßig aktiviert (Siehe Dialog)
  • Unterdrücke Warnung, wenn mit geänderten Daten abgebrochen wird. Kontrollkästchen standardmäßig deaktiviert (Siehe Dialog)
  • Unterdrücke Warnung, wenn die Information zum Forscher beim Export zu GEDCOM fehlt.Kontrollkästchen standardmäßig deaktiviert (Siehe Dialog)
  • Tooltip-Warnungen über das sofortige Speichern von Daten unterdrücken Kontrollkästchen standardmäßig deaktiviert — ⚡neu in der Version 5.2.0
  • Zeige Zusatzmodulstatusdialog bei Zusatzmodulladefehler.Kontrollkästchen standardmäßig deaktiviert (Siehe Dialog)


Beispiele findest du auf der Seite Referenz für Fehler und Warnungen.

Forscher

Tango-Dialog-information.png
Informationen zum Forscher

Diese Kontaktinformationen sind unabhängig von den Stammbäumen, die du erstellst.

Die meisten Exporte und Berichte werden gefiltert, um die Privatsphäre der lebenden Personen des Baums zu schützen... einschließlich dir selbst. Diese Informationen fließen in die Erstellungs- und Zitierfunktionen aller Veröffentlichungs- (oder Archivierungs-) Optionen ein.

Abb. 15.21 Menü: "Bearbeiten > Einstellungen..." - "Informationen zum Forscher" - Registerkarte - Standardeinstellungen

Ermöglicht es dir, Informationen über dich einzugeben, so das dich Personen kontaktieren können, wenn du deinen Stammbaum weitergibst, in die entsprechenden Texteingabefelder einzutragen. Obwohl Gramps Informationen über dich abfragt, verwendet Gramps diese Informationen nur um gültige GEDCOM Dateien zu erstellen. Eine gültige GEDCOM Datei erfordert Informationen über den Ersteller. Wenn du willst, kannst du diese Felder leer lassen, allerdings ist dann keine exportierte GEDCOM Datei gültig.

Die verfügbaren Texteingabefelder sind (standardmäßig sind alle Felder leer):

  • Name:
  • Adresse:
  • Lokalität:
  • Stadt:
  • Bundesland/Kreis:
  • Land:
  • PLZ:
  • Telefon:
  • E-Mail:

Die Informationen, die unter dieser Präferenz eingegeben werden dienen als Standardwerte für stammbaumspezifische Werte die mit dem Datenbankeigner Informationen bearbeiten Werkzeug angepasst werden können.

Andere Einstellungen

Neben dem Einstellungen Dialog gibt es noch andere Einstellungsmöglichkeiten in Gramps. Aus mehreren Gründen wurden sie leichter zugänglich gemacht, wie unten aufgeführt.

Spalteneditor

Tango-Dialog-information.png
Spalteneditor

Der Spalteneditor ist in allen Listenansichten verfügbar und arbeitet dort identisch. Im Besonderen ist er verfügbar für Personenansichten, Familienansicht (Kinderliste), Quellenansichten, Fundstellenansichten, Orteansichten, Medienansicht und Notizenansicht.


Abb. 15.22 Auswählen der Schaltfläche Ansicht konfigurieren...
Abb. 15.23 Spalteneditor - Dialog - Personen - Standardeinstellungen


Die Spalten der Listenansichten können in einem Spalteneditor Dialog hinzugefügt, entfernt oder umsortiert werden.

Um den Spalteneditor-Dialog für die aktuelle Ansicht zu verwenden, wähle über das Menü Ansicht ➡ Ansicht konfigurieren..., klicke auf die Schaltfläche Gramps-config.pngAnsicht konfigurieren... in der Symbolleiste oder drücke die Tastenkombination Aktive Ansicht konfigurieren.

Nur aktivierte Spalten werden in der Ansicht angezeigt. Um ihre Reihenfolge zu ändern, ziehe die Spalten an die gewünscht Position innerhalb des Editors (Drag and Drop). Wenn du die gewünschten Änderungen durchgeführt hast, klicke auf Anwendenund dann OK um den Editor zu beenden und die Änderungen in der Ansicht zu sehen.

Standardmäßig zeigt die Ansicht Liste mehrere Spalten mit Informationen über die jeweilige Kategorie an. Du kannst der Anzeige Spalten hinzufügen oder entfernen

Der Standardsortierschlüssel für die Ansicht [immer aufsteigend] ist das Feld ganz links [d. h. oben im Spalteneditor], so dass eine Änderung des Feldes an dieser Position die Standardsortierung beeinflusst.

Abb. 15.24 Spalteneditor - Dialog - Beispiel Personen

Der Spalteneditor Dialog enthält für jede Kategorie der Ansicht, die eine einfache Tabelle anzeigt, eine andere Auswahl an Spalten.

Die Änderungen werden erst wirksam, wenn du auf die Schaltfläche Übernehmen klickst.

Nach der Änderung der Ansichtsspalten wird durch einmaliges Klicken auf die Spaltenüberschrift in aufsteigender Reihenfolge sortiert, durch erneutes Klicken in absteigender Reihenfolge sortiert.

Die Untergruppe der Spalten und die aktuellen Filter schränken auch die Daten ein, die über die Operation Stammbäume ➡ Ansicht exportieren... exportiert werden. Ausgeblendete Spalten und Datensätze werden nicht exportiert.

Spalten sortieren

Abb. 15.25 Sortiert nach der Spalte "Geburtsdatum" im Listenmodus der Personenkategorieansicht - Beispiel

Standardmäßig werden in jeder Kategorieansicht, die Daten in einem spaltenförmigen Tabellenlayout darstellt, die Zeilen in aufsteigender Reihenfolge auf der Grundlage der Daten in der ersten (ganz linken) Spalte sortiert. Wenn die Tabelle gruppierte Zeilen hat, werden die gruppierten Daten untersortiert. (Tabellen in Untergruppen von Daten mit Registerkarten, Editoren und Selektoren funktionieren ähnlich.)

Klicke einmal auf eine andere Spaltenüberschrift, um nach den Daten dieser Spalte in aufsteigender Reihenfolge zu sortieren. Klicke erneut auf die Überschrift, um in umgekehrter Reihenfolge zu sortieren.

Mit dem Dialogfeld Spalteneditor kannst du die angezeigten Spalten hinzufügen, entfernen und neu anordnen. Wenn du eine andere erste Spalte auswählst, wird diese zur neuen Standardsortierspalte der Ansicht [allerdings immer aufsteigend].

Hauptperson setzen

Abb. 15.26 Menü zeigt Hauptperson setzen

Um die Haupttperson festzulegen, wähle die Personenkategorie und die gewünschte Person aus, um sie zur aktiven Person zu machen, und wähle dann über die Menüs Bearbeiten -> Hauptperson setzen.

Alternativ kannst du bei der Bearbeitung einer Person mit der rechten Maustaste auf inaktive Bereiche (Bereiche ohne Texteingabefeld) des oberen Abschnitts klicken, um ein Kontextmenü aufzurufen, das die Option Als Hauptperson setzen für dieses Profil enthält.

Die Hauptperson ist die ständig benannte Person, die zur aktiven Person wird, wenn einer der folgenden Fälle eintritt:

  • Wenn die Stammbaum-Datenbank geöffnet wird, ist standardmäßig
    (Die Einstellung Allgemeines in den Einstellungen kann dieses Standardverhalten ändern. Die Einstellung "Zuletzt angezeigte Ansicht merken" führt zur letzten aktiven Person der vorherigen Sitzung zurück.)
  • Wenn die Schaltfläche Anfang in der Symbolleiste angeklickt wird
  • Wenn der Menüpunkt Anfang entweder im Menü Gehe zu oder im Kontextmenü der rechten Maustaste in ausgewählten Ansichten ausgewählt wird
  • Das Tastenkürzel ALT+pos 1 verwendet wird um zu der Hauptperson zurückzukehren.

Die Werkzeugleiste Hauptperson Schaltfläche ist verfügbar in der Personenansicht, Beziehungenansicht und Stammbaumansicht.

Siehe auch


Ansicht Bedienelemente festlegen

Ob die Werkzeugleiste, die Seitenleiste oder der Filter-Seitenleiste (nur Personenansicht) im Hauptfenster angezeigt werden wird durch das Ansicht Menü festgelegt.

In den verschiedenen Ansichten zeigt klicken auf das Ansicht Menü vier Kontrollkästchen die du anklicken kannst:

  • Navigator Strg+M
  • Werkzeugleiste
  • Seitenleiste Umsch+Strg+R
  • Fußleiste Umsch+Strg+B
  • Vollbild F11

Zusätzlich, abhängig von der Ansicht, in der du dich befindest, sind andere Optionen unter Ansicht -> Konfigurieren verfügbar.

  • Gramplets:
    • Spalten auf 1 setzen
    • Spalten auf 2 setzen
    • Spalten auf 3 setzen
  • Beziehungen:
    • Zeige Geschwister
    • Zeige Details
  • Geographie:
    • Zeitraum
    • Layout

Alle anderen Ansichten: der Spalteneditor.

Ansicht exportieren

Abb. 15.27 Menüleiste - "Stammbäume" - Übersichtsbeispiel mit dem Menüeintrag "Exportansicht".

Bei den meisten Kategorie-Listen-Ansichten können die angezeigten Daten exportiert werden, wähle dazu den Menübefehl Stammbäume -> Ansicht exportieren....

Dieser Menübefehl erscheint nur, wenn die angezeigten Daten exportiert werden können. Gramps exportiert die Daten auf dem Bildschirm nach Ihrer Wahl: CSV oder Open Document Tabellenkalkulationsformat.

Beachte, dass die aktuelle Konfiguration der Spalten in der Ansicht bestimmt, welche Daten exportiert werden. Der Export enthält nur die angezeigten Spaltendaten (in derselben Reihenfolge) und beschränkt sich auf Datensätze, die den von dir angewandten Filtern entsprechen.

Ansicht als Tabelle exportieren Dialog

Abb. 15.28 "Ansicht als Tabelle exportieren" CSV(Standardeinstellung)-Dateidialog - Beispiel

Gramps zeigt dann das Dialogfeld Ansicht als Tabelle exportieren an, in dem du einen Speicherort und einen Dateinamen für deine Datei auswählen und die Daten aus der Kategorielistenansicht in einem von zwei Tabellenformaten exportieren kannst:

  • CSV (Standardeinstellung)
  • OpenDocument Tabelle - ODS Format.


Abb. 15.29 Beispiel einer ODS-Tabelle - angezeigt in LibreOffice Calc

Der Beispiel-Screenshot zeigt einen Export in das OpenDocument Tabellenblatt (ODS-Format), das als Tabellenblatt in Libreoffice Calc angezeigt wird.


Modularität und Zusatzmodule

Gramps wurde für Erweiterungen konzipiert. Das Zusatzmodul-Framework (auch bekannt als Plugin, Addon, Extension) bietet einen Pfad für die Entwicklung von Drittanbietern außerhalb der normalen Gramps-Veröffentlichungen.

Die Dokumentation für jedes Zusatzmodul wird außerhalb des Rahmens dieser Haupt-Wikikapitel gepflegt. Die Benutzeroberfläche und die Funktionalität der Software und der Dokumentation entsprechen möglicherweise nicht dem Stil, der im Rest von Gramps zu sehen ist... obwohl wir die Entwickler ermutigen, zu versuchen, ihre Ergänzungen so nahtlos wie möglich zu gestalten.

Eine kurze Beschreibung und ein Bildschirmfoto zu jedem Zusatzmodul findest du im Abschnitt Zusatzmodul-Liste im Wiki-Handbuch. Die separat gepflegte Dokumentationsseite für das Zusatzmodul ist mit der ersten Spalte dieser Liste verlinkt.

Siehe Zusatzmodulverwaltung und Zusatzmodule von Drittanbietern.

Berichtausgabeformate anpassen

Abb. 15.30 Dokumentoptionen - Registerkarte Vorgaben für Textberichte (Einfacher Text - Ausgabe ausgewählt) Beispiel

Welche Art der Anpassung der Ausgabe ist möglich? In diesem Dialogfeld kannst du die Schriftarten, Schriftgrößen, Schriftfarbe, Hintergrundfarbe des Textes und die Ausrichtung der Absätze im Bericht ändern.

Bei den meisten Berichtsdialogfeldern befinden sich im oberen Teil Optionsregisterkarten, die sich speziell auf den jeweiligen Bericht beziehen. Der untere Teil enthält allgemeiner wiederverwendbare Funktionen und wird als Abschnitt Dokumentoptionen bezeichnet.

Aus der Dropdown-Liste Stil: kannst du einen vorhandenen benutzerdefinierten Stil: auswählen. Oder du erstellst deine eigene Formatvorlage: Wähle die Schaltfläche Stileditor..., um das Dialogfeld Dokumentformatvorlagen anzuzeigen, und wähle dann die Schaltfläche Neue Stil hinzufügen, um das Dialogfeld Stileditor anzuzeigen.

Gramps-notes.png

Der Inhalt dieses Artikels ist unvollständig oder ein Platzhalter-Stub.
Bitte aktualisiere oder erweitere diesen Abschnitt.



Dokumentenstile Editor Dialog

Abb. 15.31 Dokumentstile - Dialog - Standardeinstellung

Das Dialogfeld Dokumentenstile listet die Standardvorlage und alle benutzerdefinierten Vorlagen für diesen Bericht auf und ermöglicht es dir, benutzerdefinierte Vorlagen, die du erstellt hast, zu bearbeiten oder zu löschen. Wähle die Schaltfläche + (Neue Formatvorlage hinzufügen), um das Dialogfeld Stileditor anzuzeigen.

Stileditor Dialog

Im Dialogfeld Stileditor kannst du den Dokumentstil für jeden Bericht individuell anpassen.

Ändere das Feld Stilvorlagenname: Neuer Stil (Voreinstellung) in einen eindeutigen Namen, wie er in der Dropdown-Liste Stil der Dokumentoptionen: erscheinen wird.

Sobald die Änderungen für deinen benutzerdefinierten Stil abgeschlossen sind, wähle die Schaltfläche OK, um die Änderungen zu speichern, oder Abbrechen, um den Vorgang zu beenden.


Stileditor Dialog Registerkarten

Auf der linken Seite befindet sich die Spalte Stil, in der die für den jeweiligen Bericht spezifischen Absatzoptionen aufgeführt sind, die du ändern kannst. Zum Beispiel zeigt der Ahnentafel-Bericht die Stiloptionen für AHN-Entry, AHN-Generation und AHN-Title.

Auf der rechten Seite befinden sich drei Registerkarten, die mit jedem in der linken Spalte aufgeführten Stil verbunden sind:

Beschreibung
Abb. 15.32 Registerkarte Beschreibungsoptionen - Dokumentstil - Dialog (Standardstile für Ahnentafel-Bericht)
  • Beschreibung :Die Beschreibung beschreibt, wofür jeder Abschnitt gedacht ist. Das folgende Beispiel zeigt den Stil, der für den Ahnentafel-Bericht verwendet wird ( AHN-Entry ).


Schriftoptionen
Abb. 15.33 "Schriftoptionen" Registerkarte - "Stileditor" Dialog für "Dokumentenstile" (Standardstile für Ahnentafel-Bericht)
  • Schriftoptionen : Hier kannst du die Schriftart Roman oder Swiss, die Größe der Schrift in pt, die Farbe der Schrift und einige Optionen wie Fett, Kursiv oder Unterstrichen einstellen.


Absatzoptionen
Abb. 15.34 "Absatzoptionen" Registerkarte - "Stileditor" Dialog für "Dokumentenstile" (Standardstile für Ahnentafel-Bericht)
  • Absatzoptionen : Hier kannst du die Ausrichtung, die Hintergrundfarbe, das Einrücken, Abstand und Ränder deines Stil festlegen.


Kontextmenü

Wird an verschiedenen Stellen in Gramps verwendet; wie du auf das Kontextmenü zugreifst, hängt von deinem Betriebssystem ab:

Siehe auch:

Anpassen

Hier sind einige Möglichkeiten, wie du Gramps anpassen kannst.

Einstellungen

Auf der Registerkarte Anzeige der Einstellungen kannst du das Namensformat auswählen, das standardmäßig in Gramps verwendet wird. Die Schaltfläche Bearbeiten für das Namensformat: öffnet den Editor für Anzeigenamen, der die Erstellung von benutzerdefinierten Stilen über die vordefinierten (eingebauten) Namensformate hinaus ermöglicht.

Siehe Einstellungen

Die Schaltfläche Bearbeiten für die bevorzugten und alternativen Namen einer Person öffnet den Namenseditor und ermöglicht die Auswahl eines Namensformats, das das auf der Registerkarte Anzeige der Einstellungen für den gesamten Baum gewählte Format überschreibt.

Das Namensformat, die Gruppierung und die Sortierung können für ausgewählte Personen und Nachnamen außer Kraft gesetzt werden. Der Dialog "Person bearbeiten" verfügt über zwei Schaltflächen für den Zugriff auf diese Funktion. Die Schaltfläche für den bevorzugten Namen befindet sich rechts neben dem Feld Suffix. Für jeden ausgewählten Namen (bevorzugter oder alternativer Name) auf der Registerkarte Namen, die den Namenseditor öffnet. Die integrierten und benutzerdefinierten Anzeigeformate für Namen können ausgewählt werden, mit Ausnahme der Optionen "Gruppieren als:" und "Sortieren als:", die standardmäßig das in den Einstellungen ausgewählte Namensformat verwenden.

Farbwähler

Auf der Registerkarte Farben der Voreinstellungen kannst du die Farbe der verschiedenen Diagrammelemente in den grafischen Ansichten der Kategorie Diagramme anpassen.

Farbpalette

Abb. 15.35 "Farbe auswählen" - Palettenauswahldialog

Wähle eine Farbe aus den 45 Musterfeldern der vordefinierten Farbpalette aus. Oder wähle aus den kürzlich verwendeten benutzerdefinierten Farbmusterfeldern. Oder klicke auf die Schaltfläche +, um deine eigene benutzerdefinierte Farbe zu erstellen. Klicke mit der rechten Maustaste auf ein beliebiges Musterfeld, um eine weitere benutzerdefinierte Farbe hinzuzufügen und die Farbverlaufsauswahl zu öffnen.

Du kannst jedes Farbfeld auf ein beliebiges Musterfeld im Einstellungsdialog (oder Konfigurationsdialog) ziehen.


Farbverlauf

Abb. 15.36 "Farbe auswählen" - Farbverlaufsauswahldialog

Im Dialogfeld für die Farbverlaufsauswahl kannst du das Farbmusterfeld im oberen Bereich des Dialogfelds anpassen. Klicke nach der Änderung entweder auf die Schaltfläche Auswählen, um die Farbe anzuwenden. Ziehe das einzelne Farbverlaufsdialogfeld auf ein beliebiges Musterfeld im Einstellungsdialog (oder im Konfigurationsdialog).

Bestimmte Farben des Musterfelds können auf verschiedene Weise geändert werden:

  • über die direkte Eingabe 'Farbe Hex-Farbcode'
  • über den Farbtonregler (mit numerischer Feineinstellung)
  • Maus-Linksklick in den 1-dimensionalen (Farbton) Regenbogen-Farbverlauf oder den 2-dimensionalen (Helligkeit und Sättigung) Farbton-Farbverlauf.
  • Klicke mit der rechten Maustaste in einen der beiden Farbverläufe, um die numerische Steuerung für die Dimension(en) des Farbverlaufs anzuzeigen
  • Klicke mit der linken Maustaste auf die Farbauswahl mit der Pipette, um ein beliebiges auf dem Bildschirm angezeigtes Pixel auszuwählen.


Dateiauswahl

Abb. 15.37 Linux GTK Dateiauswahl: Hervorhebung von Breadcrumbs und Lesezeichen
Abb. 15.38 macOS GTK Dateiauswahl: Hervorhebung von Breadcrumbs und Lesezeichen
Abb. 15.39 Windows GTK Dateiauswahl: Hervorhebung von Breadcrumbs und Lesezeichen

Die Dialogfelder Öffnen und Speichern (Dateiauswahl) für Gramps basieren auf der GTK-Dateiauswahl. Jedes Betriebssystem hat erwartete Verhaltensweisen für Klicks, Doppelklicks, Sortierung, Tastenkombinationen, Umgebungsvariablen und Standard-Dateispeicherorte, die für die betriebssystemeigenen Dateiauswahldialoge charakteristisch sind. Einige davon können über die Benutzeroberfläche so angepasst werden, dass sie den systemeigenen Dateiauswahlen ähnlicher sind. Die Eigenheiten der verschiedenen Betriebssysteme bedeuten jedoch, dass freigegebene Netzwerkordner und URI-Unterstützung möglicherweise nicht so einfach durchsucht werden können wie bei der Verwendung der systemeigenen Dateiauswahlen.

Die GtkDateiauswahl ermöglicht das Hinzufügen von schnellen Navigations-Hotlinks zu häufig verwendeten Stellen im Dateisystem. In der Standardimplementierung werden diese im Navigationsbereich der linken Seitenleiste angezeigt. Es mag zunächst etwas unklar sein, dass diese Verknüpfungen aus verschiedenen Quellen und in verschiedenen Varianten kommen, daher wollen wir die Terminologie hier erklären:

  • Lesezeichen: werden vom Benutzer durch Ziehen von Ordnern aus dem rechten Fenster in das linke Fenster oder über die Schaltfläche "Hinzufügen" erstellt. Lesezeichen können vom Benutzer umbenannt und gelöscht werden.
  • Verknüpfungen: können von der Gramps-Anwendung bereitgestellt werden. Zum Beispiel kann das Programm eine Verknüpfung für einen Ordner "Downloads" oder "Dokumente" hinzufügen. Verknüpfungen können nicht vom Benutzer hinzugefügt oder entfernt werden. Mit der Option "Umbenennen..." im Kontextmenü können sie umbenannt werden.
  • Laufwerke: werden von der zugrunde liegenden Dateisystemabstraktion bereitgestellt. Sie sind die "Wurzeln" des Dateisystems. Die Hotlinks Home und Downloads sind gemeinsame "Wurzeln". Laufwerke können vom Benutzer nicht geändert werden.


Optionen im Kontextmenü

Klicke mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Datei oder einen beliebigen Ordner im aktuellen Verzeichnis, um ein Kontextmenü mit den folgenden Optionen zu öffnen:

  • Mit Dateiverwaltung öffnen
  • Ort kopieren
  • Zu Lesezeichen hinzufügen
  • ❏ Verbogene Dateien anzeigen
  • ☑ Spalte Größe anzeigen
  • ☑ Spalte Typ anzeigen
  • ❏ Zeitanzeigen
  • ❏ Ordner vor Dateien anzeigen

Klicke mit der rechten Maustaste in die Navigations-Seitenleiste, um ein Kontextmenü mit den folgenden Optionen zu öffnen:

  • Öffnen
  • Entfernen
  • Umbenennen...

Breadcrumbs und Adressleiste für Texteingabe

Standardmäßig erfolgt die Navigation in den Dateiordnern in der Dateiauswahl durch Blättern. Es gibt auch einige Verknüpfungen auf der linken Seite und Breadcrumbs (in der Dialogabbildung grün hervorgehoben) für die schnelle Navigation nach oben und unten im Pfad.

Optional kann eine Adressleiste für die Texteingabe verwendet werden, um einen Pfad direkt einzugeben oder einzufügen. Mit der Tastenkombination STRG+L kannst du zwischen der Anzeige von Breadcrumbs und der Texteingabe-Adressleiste umschalten.

Lesezeichen für Dateiordner

Dateiordner-Lesezeichen können benutzerdefiniert werden, um das Auffinden von Standardspeicherorten zu erleichtern. Diese Lesezeichen werden zwischen den Sitzungen und unabhängig davon, welcher Stammbaum geladen wurde, gespeichert.

Navigiere bei geöffnetem Dialogfeld "Öffnen" oder "Speichern" zu der Datei, die den Ordner enthält, der mit einem Lesezeichen versehen werden soll. Erstelle das Lesezeichen, indem du entweder das Ordnersymbol in die linke Navigationsspalte ziehst oder mit der rechten Maustaste auf den Ordner klickst, um die Kontextmenüoption Zu Lesezeichen hinzufügen zu verwenden.

Wenn du mit der rechten Maustaste auf ein vorhandenes Lesezeichen klickst, kannst du dieses Lesezeichen umbenennen oder es entfernen.

Dateiformate

In der Standarddistribution von Gramps ist die Unterstützung für mehrere Dateiformate integriert. Import Zusatzmodul und Export Zusatzmodul können über die Zusatzmodulverwaltung oder die Voreinstellungen installiert werden, um die Optionen zu erweitern.

Eine Liste der Dateiformate findest du im Artikel Ausgabeformat (englisch).

Siehe auch

  • Diskurs-Diskussionen über die GTK-Dateiauswahl:

Sprache

Gramps wurde in eine Reihe von Sprachen übersetzt. Normalerweise startet Gramps automatisch in deiner lokalen Sprache, so wie du es für andere Anwendungen gewählt hast, aber manchmal ist das vielleicht nicht das Richtige für dich. In anderen Fällen ist ein Modul oder Zusatzmodul noch nicht übersetzt und es erscheint eine Warnung wie “Warnung: Zusatzmodul XYZ hat keine Übersetzung für eine deiner konfigurierten Sprachen, verwende stattdessen US-Englisch”. (Beachte, dass der US-Dialekt des Englischen die Standardeinstellung ist und nicht das Britische). Das kann lästig oder aufdringlich werden.

Im Idealfall beherrschst du das US-Englisch so gut wie die Sprache, die du für die Benutzeroberfläche deines Computers gewählt hast. Und dass du die Gelegenheit nutzen würdest, die Gramps-Funktion für Benutzer, die kein Englisch sprechen, zu übersetzen.

Wenn dein System so konfiguriert ist, dass eine andere Sprache als Englisch angezeigt wird, kannst du dies für Gramps außer Kraft setzen.

Angenommen, ein Computer in den Niederlanden ist standardmäßig auf Unicode 8 Niederländisch eingestellt: "LANG: nl_NL.UTF-8". Du könntest entweder die Betriebssystemsprache zurücksetzen

Verwende unter Windows den Befehl SET, um die Umgebungsvariable LANG in "en_GB.UTF-8" für britisches Englisch zu ändern. Du kannst dies über die Befehlszeilenschnittstelle tun oder eine Startverknüpfung mit dem folgenden Ziel erstellen: C:\Windows\System32\cmd.exe /c "SET LANG=en_GB.UTF-8 && START /D ^"C:\Program Files\GrampsAIO64-5.2.3^" gramps.exe"

Gramps-notes.png

Der Inhalt dieses Artikels ist unvollständig oder ein Platzhalter-Stub.
Bitte aktualisiere oder erweitere diesen Abschnitt.


Gnome-important.png
tbd

Describe for each main platform how the normal language is determined and how the user can choose a different language.

Linux

Gramps-notes.png

Der Inhalt dieses Artikels ist unvollständig oder ein Platzhalter-Stub.
Bitte aktualisiere oder erweitere diesen Abschnitt.


Wenn du eine lokale "Variante" für die Sortierung wählen willst, die nicht die Standardvariante ist, dann kannst du Gramps vom Terminal (oder der Konsole) mit einer anderen LC_COLLATE-Umgebung starten. Zum Beispiel ist die Standardsortiervariante für Schwedisch "reformed", aber du kannst stattdessen "standard" wählen, indem du tippst:

export LC_COLLATE="sv_SE.UTF-8@collation=standard"
python Gramps.py

mac OS X

Unter mac OS X findest du unter Erweiterte Einstellungen Details darüber, wie die Sprache normalerweise ausgewählt wird und wie du eine spezielle, nicht standardmäßige Einstellung für die Sprache, die Sortierreihenfolge oder das Format von Dingen wie Tages- und Monatsnamen und Zahlentrennzeichen wählen kannst.

MS Windows

Abb. 15.40 Microsoft Window Gramps AIO Installer Komponenten auswählen - Auswahlfenster.

Wenn du Gramps mit dem Gramps AIO-Installationsprogramm in einer anderen Sprache als Englisch ausführen möchtest, musst du diese während des Installationsprozesses auswählen.

Andernfalls wird sie nicht verfügbar sein.

Weitere Informationen befinden sich auf der Seite Installation von Gramps für Windows-Computer#Fehlende andere Sprachen.


Menüelement des Windows-Betriebssystems hinzufügen

Fig. 15.41 Bearbeiten-Ziel-GrampsAIO64-Eigenschaften für ein Beispiel einer Verknüpfung.

Damit Gramps in der von dir gewählten Sprache funktioniert (den Sprachcode findest du in der Tabelle unten), musst du folgende Schritte ausführen:

  • Mit der rechten Maustaste auf das Symbol "GrampsAIO64 5.x.x" auf dem Desktop klicken und aus dem Menü wählen: Kopieren.
  • Mit rechter Maustaste auf eine beliebige Stelle des Desktops klicken und aus dem Menü wählen: Verknüpfung einfügen
  • Es wird ein neues Symbol erstellt mit dem Namen: "GrampsAIO64 5.x.x (2)"
  • Rechtsklick darauf und aus dem Menü wählen: Eigenschaften
  • Es öffnet sich ein neues Fenster. Auf die erste Registerkarte Allgemein klicken und den Text von "GrampsAIO64 5.x.x (2)" in etwas Beschreibenderes ändern wie: "GrampsAIO Dänisch"
    • Auf die zweite Registerkarte Verknüpfung klicken und den Text im ersten Eintrag Ziel ändern (der Pfad hängt von der verwendeten Gramps-Version ab):
      • "C:\Program File\GrampsAIO64-5.x.x\grampsw.exe" in:
      • %comspec% /c set LANG=da_DK.UTF-8 && start grampsw.exe"
  • Klicke OK

Wenn du jetzt auf das Symbol klickst, startet Gramps auf Dänisch.


Tango-Dialog-information.png
Du kannst eine Zip-Datei herunterladen, die der Funktionsanfrage beigefügt ist:13204 Gramps AIO64 5.2 Language icons Shortcuts Pack ( für die 18 Sprachen, die in der nachstehenden Sprachtabelle aufgeführt sind)


Ändern der Windows-LANG-Variablen

Eine weitere Option, wenn du willst, dass Gramps immer in der kanadischen Sprache geladen wird, kannst du unter Windows > Systemeigenschaften die LANG-Variable im Benutzerabschnitt des Umgebungsvariablendialogs mit dem entsprechenden Wert hinzufügen.

Der hinzuzufügende Wert ist:

Name: LANG
Wert: fr_CA.UTF-8

Sprachcodes

Wähle aus der folgenden Tabelle aus, in welche Sprachen Gramps übersetzt wurde:

Sprache ISO-Code Beispiel Notizen
Englisch (Britisch) en_GB.UTF-8 %comspec% /c set LANG=en_GB.UTF-8 && start grampsw.exe"
Finnisch fi.UTF-8 %comspec% /c set LANG=fi.UTF-8 && start grampsw.exe"
Russisch ru_RU.UTF-8 %comspec% /c set LANG=ru_RU.UTF-8 && start grampsw.exe"
Albanisch sq_AL.UTF-8 %comspec% /c set LANG=sq_AL.UTF-8 && start grampsw.exe"
Deutsch de_DE.UTF-8 %comspec% /c set LANG=de_DE.UTF-8 && start grampsw.exe"
Französisch fr_FR.UTF-8 %comspec% /c set LANG=fr_FR.UTF-8 && start grampsw.exe"
Französisch-kanadisch fr_CA.UTF-8 %comspec% /c set LANG=fr_CA.UTF-8 && start grampsw.exe"
Mazedonisch mk_MK.UTF-8 ???
Niederländisch nl_NL.UTF-8 %comspec% /c set LANG=nl_NL.UTF-8 && start grampsw.exe"
Niederländisch (Belgien) nl_BE.UTF-8 %comspec% /c set LANG=nl_BE.UTF-8 && start grampsw.exe"
Slowakisch sk_SK.UTF-8 %comspec% /c set LANG=sk_SK.UTF-8 && start grampsw.exe"
Hebräisch he_IL.UTF-8 %comspec% /c set LANG=he_IL.UTF-8 && start grampsw.exe"
Dänisch da_DK.UTF-8 %comspec% /c set LANG=da_DK.UTF-8 && start grampsw.exe"
Griechisch el_GR.UTF-8 %comspec% /c set LANG=el_GR.UTF-8 && start grampsw.exe"
Italienisch it_IT.UTF-8 %comspec% /c set LANG=it_IT.UTF-8 && start grampsw.exe"
Esperanto eo.UTF-8  ???
Chinesisch (vereinfacht) zh_CN.UTF-8 %comspec% /c set LANG=zh_CN.UTF-8 && start grampsw.exe"
Chinesisch (Hong Kong) zh_HK.UTF-8 ???
Chinesisch (traditionell) zh_TW.UTF-8 %comspec% /c set LANG=zh_TW.UTF-8 && start grampsw.exe"
Ukrainisch uk_UA.UTF-8
Portugiesisch pt_PT.UTF-8 %comspec% /c set LANG=pt_PT.UTF-8 && start grampsw.exe"
Portugiesisch (Brasilien) pt_BR.UTF-8 %comspec% /c set LANG=pt_BR.UTF-8 && start grampsw.exe"
Afrikaans af_ZA.UTF-8
Norwegisch Bokmål nb_NO.UTF-8 %comspec% /c set LANG=nb_NO.UTF-8 && start grampsw.exe"
Norwegisch Nynorsk nn_NO.UTF-8 %comspec% /c set LANG=nn_NO.UTF-8 && start grampsw.exe"
Türkisch tr_TR.UTF-8 %comspec% /c set LANG=tr_TR.UTF-8 && start grampsw.exe"
Spanisch es_ES.UTF-8 %comspec% /c set LANG=es_ES.UTF-8 && start grampsw.exe"
Polnisch pl_PL.UTF-8 %comspec% /c set LANG=pl_PL.UTF-8 && start grampsw.exe"
Slowenisch sl_SI.UTF-8 %comspec% /c set LANG=sl_SI.UTF-8 && start grampsw.exe"
  • Bei den Sprachcodes handelt es sich um zweibuchstabige ISO-Sprachcodes in Kleinbuchstaben (z. B. "da") gemäß der Definition in ISO 639-1.
  • Bei den Ländercodes handelt es sich um zweistellige ISO-Ländercodes in Großbuchstaben (z. B. "BE") gemäß der Definition in ISO 3166-1.

Fortgeschrittene Manipulation von Einstellungen

Gramps-notes.png

Der Inhalt dieses Artikels ist unvollständig oder ein Platzhalter-Stub.
Bitte aktualisiere oder erweitere diesen Abschnitt.


Gnome-important.png
Warnung ** Sorge dafür, dass du Gramps geschlossen hast **

Der Inhalt dieses Absatz ist außerhalb der Interessen eines normalen Gramps Benutzers. Wenn du die Optionen systemnah justierst, können sie deine Gramps-Installation beschädigen. Sei vorsichtig. DU WURDEST GEWARNT!

Neben den Einstellungen, die in den Voreinstellungen verfügbar sind, sind möglicherweise auch die erweiterten Einstellungen von Interesse.

Gramps verwendet INI-Schlüssel und INI-Abschnitte für die Verwaltung von Benutzerpräferenzen und Programmeinstellungen. Diese werden in der Textdatei gramps.ini im Ordner .gramps/gramps[XX] in deinem Heimat- oder Benutzerverzeichnis gespeichert.

Die Datei gramps.ini hat folgende Abschnitte:

  • [behavior] : Typische Schlüsselnamen sind: betawarn, enable-autobackup, use-tips...
  • [colors] :
  • [csv] :
  • [database] : im Zusammenhang mit den Datenbankeinstellungen für den Stammbaum.
  • [export] : Export und Import von Ordner/Verzeichnisse
  • [geography] :
  • [interface] : viele Schlüssel für Höhe und Breite der verschiedenen Ansichten: z.B. event-height: 450, event-ref-height: 585, event-ref-width: 728, event-width: 712...
  • [paths] : Schlüssel zu den zuletzt importierten Dateien und Ordnern/Verzeichnissen
  • [plugin] :
  • [preferences] : Schlüssel, die sich auf die Voreinstellungen beziehen: alle gängigen Präfixe, ToDo-Farben..
  • [researcher] : alle Informationen über den Forscher
  • [spacing] :
  • [test] :
  • [utf8] :

Beispiel gramps.ini Datei

Beispiel für den Inhalt der Datei gramps.ini:

;; Gramps key file
;; Automatically created at 2023/09/13 14:17:45

[behavior]
;;addmedia-image-dir=''
;;addmedia-relative-path=0
;;addons-allow-install=0
;;addons-projects=[['Gramps', 'https://raw.githubusercontent.com/gramps-project/addons/master/gramps52', True]]
;;addons-url='https://raw.githubusercontent.com/gramps-project/addons/master/gramps52'
;;autoload=0
;;avg-generation-gap=20
;;check-for-addon-update-types=['new']
;;check-for-addon-updates=0
;;date-about-range=50
;;date-after-range=50
;;date-before-range=50
;;do-not-show-previously-seen-addon-updates=1
;;generation-depth=15
;;immediate-warn=0
;;last-check-for-addon-updates='1970/01/01'
;;max-age-prob-alive=110
;;max-sib-age-diff=20
;;min-generation-years=13
;;owner-warn=0
;;pop-plugin-status=0
;;previously-seen-addon-updates=[]
;;recent-export-type=3
;;runcheck=0
;;spellcheck=0
;;startup=0
;;surname-guessing=0
translator-needed=0
;;use-tips=0
;;web-search-url='http://google.com/#&q=%(text)s'
;;welcome=100

[colors]
;;border-family=['#cccccc', '#252525']
;;border-family-divorced=['#ff7373', '#720b0b']
;;border-female-alive=['#861f69', '#261111']
;;border-female-dead=['#000000', '#000000']
;;border-male-alive=['#1f4986', '#171d26']
;;border-male-dead=['#000000', '#000000']
;;border-other-alive=['#2a5f16', '#26a269']
;;border-other-dead=['#000000', '#000000']
;;border-unknown-alive=['#8e5801', '#8e5801']
;;border-unknown-dead=['#000000', '#000000']
;;family=['#eeeeee', '#454545']
;;family-civil-union=['#eeeeee', '#454545']
;;family-divorced=['#ffdede', '#5c3636']
;;family-married=['#eeeeee', '#454545']
;;family-unknown=['#eeeeee', '#454545']
;;family-unmarried=['#eeeeee', '#454545']
;;female-alive=['#feccf0', '#62242D']
;;female-dead=['#feccf0', '#3a292b']
;;home-person=['#bbe68a', '#304918']
;;male-alive=['#b8cee6', '#1f344a']
;;male-dead=['#b8cee6', '#2d3039']
;;other-alive=['#94ef9e', '#285b27']
;;other-dead=['#94ef9e', '#062304']
;;scheme=0
;;unknown-alive=['#f3dbb6', '#75507B']
;;unknown-dead=['#f3dbb6', '#35103b']

[csv]
;;delimiter=','
;;dialect='excel'

[database]
;;autobackup=0
;;backend='sqlite'
;;backup-on-exit=1
;;backup-path='C:\\Users\\[username]'
;;compress-backup=1
;;host=''
;;path='C:\\Users\\[username]\\AppData\\Roaming\\gramps\\grampsdb'
;;port=''

[export]
;;proxy-order=[['privacy', 0], ['living', 0], ['person', 0], ['note', 0], ['reference', 0]]

[geography]
;;center-lat=0.0
;;center-lon=0.0
;;lock=0
;;map_service=1
;;path=''
;;personal-map=''
;;show_cross=0
;;use-keypad=1
;;zoom=0
;;zoom_when_center=12

[interface]
dbmanager-height=370
;;dbmanager-horiz-position=12
;;dbmanager-vert-position=85
;;dbmanager-width=780
;;dont-ask=0
;;filter=0
;;fullscreen=0
;;grampletbar-close=0
;;hide-lds=0
;;ignore-gexiv2=0
;;ignore-osmgpsmap=0
;;ignore-pil=0
;;main-window-height=500
;;main-window-horiz-position=15
;;main-window-vert-position=10
;;main-window-width=775
;;mapservice='OpenStreetMap'
;;open-with-default-viewer=0
;;pedview-layout=0
;;pedview-show-images=1
;;pedview-show-marriage=0
;;pedview-show-unknown-people=0
;;pedview-tree-direction=2
;;pedview-tree-size=5
;;place-name-height=100
;;place-name-width=450
;;sidebar-text=1
;;size-checked=0
;;statusbar=1
;;surname-box-height=150
;;toolbar-addons=1
;;toolbar-clipboard=1
;;toolbar-on=1
;;toolbar-preference=1
;;toolbar-reports=1
;;toolbar-text=0
;;toolbar-tools=1
;;treemodel-cache-size=1000
;;view=1
;;view-categories=['Dashboard', 'People', 'Relationships', 'Families', 'Ancestry', 'Events', 'Places', 'Geography', 'Sources', 'Citations', 'Repositories', 'Media', 'Notes']

[paths]
;;quick-backup-directory='C:\\Users\\[username]'
;;quick-backup-filename='%(filename)s_%(year)d-%(month)02d-%(day)02d.%(extension)s'
;;recent-export-dir='C:\\Users\\[username]'
;;recent-file=''
;;recent-import-dir='C:\\Users\\[username]'
;;report-directory='C:\\Users\\[username]'
;;website-cal-uri=''
;;website-cms-uri=''
;;website-directory='C:\\Users\\[username]'
;;website-extra-page-name=''
;;website-extra-page-uri=''

[plugin]
;;addonplugins=[]
;;hiddenplugins=[]

[preferences]
;;age-after-death=1
;;age-display-precision=1
;;calendar-format-input=0
;;calendar-format-report=0
;;cite-plugin='cite-default'
;;coord-format=0
;;cprefix='C%04d'
;;date-format=0
;;default-source=0
;;eprefix='E%04d'
;;family-relation-type=3
;;family-warn=1
;;february-29=0
;;fprefix='F%04d'
;;hide-ep-msg=0
;;invalid-date-format='<b>%s</b>'
;;iprefix='I%04d'
last-view='dashboardview'
last-views=['dashboardview', '', '', '', '', '', '', '', '', '', '', '', '']
;;name-format=1
;;no-given-text='[Missing Given Name]'
;;no-record-text='[Missing Record]'
;;no-surname-text='[Missing Surname]'
;;nprefix='N%04d'
;;online-maps=0
;;oprefix='O%04d'
;;paper-metric=0
;;paper-preference='Letter'
;;patronimic-surname=0
;;place-auto=1
;;place-format=0
;;pprefix='P%04d'
;;private-given-text='[Living]'
;;private-record-text='[Private Record]'
;;private-surname-text='[Living]'
;;quick-backup-include-mode=0
;;rprefix='R%04d'
;;sprefix='S%04d'
;;tag-on-import=0
;;tag-on-import-format='Imported %Y/%m/%d %H:%M:%S'
;;use-last-view=0

[researcher]
;;researcher-addr=''
;;researcher-city=''
;;researcher-country=''
;;researcher-email=''
;;researcher-locality=''
;;researcher-name=''
;;researcher-phone=''
;;researcher-postal=''
;;researcher-state=''

[spacing]
dbman=[22.605613425925927, 5.877459490740741, 9.856047453703704]

[test]
;;january='January'

[utf8]
;;baptism-symbol='~'
;;birth-symbol='*'
;;buried-symbol='[]'
;;cremated-symbol='⚱'
;;dead-symbol='✝'
;;death-symbol=2
;;divorce-symbol='o|o'
;;engaged-symbol='o'
;;in-use=0
;;killed-symbol='x'
;;marriage-symbol='oo'
;;partner-symbol='o-o'
;;selected-font=''

Erweiterte Einstellung des Sicherungsdateinamens

Du kannst auch das Benennungsmuster für den Sicherungsdateinamen definieren, indem du den paths.quick-backup-filename in der ~/.gramps/gramps52/gramps.ini Schlüsseldatei wie folgt einstellst:

[paths]
;;quick-backup-filename='%(filename)s_%(year)d-%(month)02d-%(day)02d.%(extension)s'

indem du die beiden Semikolons (;;) vor der INI-Schlüsselzeile entfernst und die folgenden Schlüsselwörter für das Dateinamensmuster verwendest:

  • filename # Dateiname
  • year # Jahr
  • month # Monat
  • day # Tag
  • hour # Stunde
  • minutes # Minuten
  • seconds # Sekunden
  • extension : # Dateierweiterung
    • .gpkg(Standardeinstellung) wenn du Medien einbeziehst.
    • .gramps wenn du die Medien ausschließt.

Verwende die entsprechende ~/.gramps/gramps{XX}/gramps.ini Schlüsseldatei.

  • Gramps version 5.2 :
~/.gramps/gramps52/gramps.ini

Siehe auch:

Thema

Das Aussehen von Gramps kann verändert werden.

Einige Berichte können auch geändert werden:


Zurück Index Nächste
Gnome-important.png Spezielle Copyright Notiz: Alle Änderungen auf dieser Seite müssen unter zwei copyright Lizenzen stehen:

Diese Lizenzen ermöglichen es dem Gramps-Projekt die bestmögliche Verwendung dieses Handbuchs als freien Inhalt in zukünftigen Gramps Versionen. Wenn du mit dieser dual Lizenzierung nicht einverstanden bist, bearbeite diese Seite nicht. Du darfst zu anderen Seiten des Wiki die nur unter die GFDL Lizenz fallen nur über externe Links (verwende die Syntax: [http://www.gramps-project.org/...]), nicht über interne Links verlinken.
Außerdem verwende nur die Bekannten Drucktechnische Konventionen